ADRIAN - INVEST
Home
Vorwort
Wir über uns
Aktuelle Angebote
News
Marktkommentar
Altersvorsorge
Investm.Steuerreform
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung

Frühlingszeit
 
06.06.2019
Europas Währungshüter, die EZB, verschieben  angesichts der möglicherweise wachsenden Risiken für die
Konjunktur eine erste Erhöhung des Leitzinses auf mindestens Mitte 2020.

20.05.2019
Die Börsen passen sich dem launischen Mai-Wetter an.
Als ob der Handelsstreit zwischen USA und China nicht genug wäre, jetzt noch Iran Konflikt.
Und die Europa Wahlen können auch noch Einfluß nehmen.
Gut dass wir ja hoffentlich alle "Langfrist-Anleger" sind.

07.032019
Der Bullenmarkt in den USA feiert sein zehnjähriges Jubiläum.
Der €uro ist nun 20 Jahre jung.
Und die Leitzinsen sollen nun lt. EZB bis mind. Ende 2019 auf Tiefstand bleiben.

26.02.2019
BREXIT und immer noch kein Ende.
Raus ....  aber wie? Termin verschieben? Oder doch drin bleiben?
Vielleicht sollte man doch "das Volk" noch mal befragen.
Der verursachte Schaden ist zumindest jetzt schon groß, vor allem für GB
Und Blackrock zieht nun auch noch 118 Milliarden Euro aus GB ab.

30.01.2019
FED  hält Leitzins stabil

25.01.2019
EZB deutet Verschiebung der Zinswende auf 2020 an.

15.01.2019
Allen ein gutes neues Jahr !
Die Börsen haben zumindest die Negativentwicklungen in 2018 hinter sich gelassen und zeigen sich im neuen Jahr nun wieder freundlich.  Weiter so.
Aber für viele Sparer geht die Geldvernichtung weiter, nämlich auf dem Anlagekonto.
Traurig aber wahr, die auch in 2019 anhaltende Nullzinsphase und eine steigende Inflation führen zu einem schleichenden Wertverlust der Ersparnisse. Rechenbeispiel:
Wer bei einem Nominalzins von 0,17 Prozent aktuell 10.000 Euro anlegt, erhält Ende 2028  – Kontoführungsgebühren außen vorgelassen –  mickrige 10.173 Euro ausbezahlt. Bei einer jährlichen Inflation von 2,15 Prozent wäre dieses Geld allerdings – nach heutiger Sicht – nur 8.010 Euro wert. Das Fatale ist, dass die Sparer nicht sehen, wie ihr Erspartes an Geld verliert.

11.12.2018
Immer wenn ich etwas schreiben möchte, kommt schon wieder eine neue Meldung und verändert die Lage.
China-USA Konflikt: Treffen, dann Huawei Problem, jetzt evtl. doch positive Einigung???
BREXIT: ja, oder doch kein ok, jetzt Vertagung
gleiches Bild bei den Kursen, beim Öl, .....
nur der BITCOIN wandert stetig nach unten
Geruhsame Adventszeit und ein schönes Weihnachtsfest

Bitte vormerken:
Vom 25.10.2018 bis 21.11.2018 ist das Büro geschlossen.
Wie immer erreichen Sie mich jedoch via email und WhatsApp,
auch über die Kommunikationsebene aus dem KSC (KundenServiceCenter) und aus der KundenAPP (Depotblick)
Telefonisch nur eingeschränkt, am besten jedoch auch via WhatsAppTelefonie (Zeitunterschied 7 Std. nach)

21.10.2018
Auf Grund des wahrscheinlich anstehenden "BREXIT" verlagern derzeit viele Fondsgesellschaften vorsorglich Fonds nach "Euroland", meist nach Luxemburg.
Hierbei kommt es für in diesen Fonds investierte Kunden meist zu "steuerrelevanten Verlagerungen", sprich, aufgelaufene Erträgnisse werden steurlich dem Kunden gegenüber abgerechnet (belastet).
Sollte es hierdurch zu Überziehungen auf dem Depotkonto kommen, rate ich um baldigen Ausgleich. Dieser könnte auch durch einen Teilverkauf aus dem Bestand erfolgen. Bitte sprechen Sie mich bei Bedarf hierzu an.

06.10.2018
Wie das Wetter, so die Börsen : Wechselhaft

25.09.2018
Zur Zeit ist China die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Ziemlich sicher wird sie im Verlauf der nächsten Jahre die USA aber überholen. Da wird auch Mr. Trump nichts dran ändern können.

und der BREXIT ?
meiner Meinung nach noch lange nicht endgültig entschieden.
Die Labour-Partei schließt eine Unterstützung für ein Brexit-Abkommen der Regierung mit Brüssel weitestgehend aus.

19.09.2018
Heute gelesen:
Die seit Januar geltende Finanzmarktrichtlinie (MIFID II) wird das Verhältnis von Berater und Kunden nachhaltig beschädigen. Zudem wird die Beratungstätigkeit stark abnehmen.
...  stimmt, aber nicht bei uns !!!

20.08.2018
Darüber dürfte sich diejenigen, die sich mit einer Kampagne für eine Wiederholung des BREXIT-Referendums einsetzen, wohl gefreut haben: Die Bewegung hat eine Spende in Höhe von einer Million Pfund bekommen, um ihr Anliegen weiterhin zu verfolgen. Ist wohl auch die letzte Chance.

17.08.2018
Trump und kein Ende
Nach China, Europa, nun Türkei   ....   die Mauer zu Mexico ist da fast schon vergessen.
Zumindest ist eine gesund Volatilität an die Börsen zurückgekehrt.

25.06.2018
Der internationale Handelskonflikt, insbesondere USA - China, setzt den Börsen weiter zu.
Hinzu kommt nun auch noch die politische Unsicherheit in Deutschland  durch den Asylstreit der Union.

14.06.2018
FED = Zinsen hoch; EZB = Zinsen unverändert

07.06.2018
Die italienische Großbank "Unicredit" plant offenbar ein Zusammengehen mit der französischen Großbank
"Sosiete Generale". Wäre eine Megafusion zu einer neuen europäischen Großbank.

05.06.2018
Italien entspannter, aber Handelsstreitigkeiten mit den USA, Machtkampf Iran - Saudis, China mit neuer Machtposition,  Russland als Einflussfaktor, Europa in Selbstzweifeln  – wie wird es mit dem Aufschwung an den Märkten weitergehen?
Die Wirtschaft und die Börsen sehen derzeit noch meist alles gelassen.

22.05.2018
Italien   ....   und kein Ende.
Auswirkung auf Europa und die Börsen?  ..  ungewiss

17.04.2018
Überregulierung?
So hatte sich der Gesetzgeber das wohl nicht vorgestellt: Bei manchen Instituten erhalten Kunden inzwischen keine Anlageberatung mehr. Schuld sind die strengen Vorgaben der EU-Finanzmarktrichtlinie (MifidII).

15.04.2018
Nach vielen Jahren  ist das Sparbuch nicht mehr die beliebteste Anlageform der Deutschen.
Nr. 1 ist jetzt das Girokonto !     .....  unfassbar
Und das trotz "Nullzinsen" und der Gefahr von Geldentwertung durch die Inflation.

29.03.2018
Von Langeweile keine Rede. Mister Trump hält die Spannung hoch,
und die Börsen hüpfen zwischen "Hoch" und "Runter".
Zum Osterfest haben sie sich aber versöhnlich fürs "Hoch" entschieden.

22.03.2018
Ifo-Gschäftsklima Index auf hohem Niveau leicht rückläufig
Der drohende Protektionismus drückt auf die Stimmung
Börsen starten erst mal "im Minus"
Abwarten was bis Morgen an weiteren Entscheidungen kommt

21.03.2018
Weltwirtschaft weiterhin auf Wachstumskurs
Alles gut, wenn da nicht die geopolitischen Risiken wären

13.03.2018
und schon wieder: Nun Entlassung des als gemäßigt geltenden US-Ausenministers Tillerson.
Die Konfliktherde Nordkorea und Syrien werden wahrscheinlich nun problematischer

09.03.2018
Wie zu erwarten belässt die EZB den Leitzins bei 0
Starker Start bei Deutschlands Außenhandel

07.03.2018
Kaum haben sich die Kurse etwas erholt, schon wieder Trump
Nach dem Rücktritt Cohn´s ist das weitere Handeln der US-Regierung noch schwieriger vorherzusagen.

05.03.2018
Rechtsruck bei Wahl in Italien
Regierungsbildung dürfte schwierig werden.
GroKo steht, hoffentlich endlich mit einer in die Zukunft ausgerichteten Politik

02.03.2018
Danke Mr. Trump, US-Schutzzölle schicken die Börsen gen Süden






ADRIAN-INVEST Richard Adrian  | info@adrian-invest.de